Dienstleistungen

Frauen für Führungspositionen - mentoring fff

Das Mentoringprogramm «Frauen für Führungspositionen» (mentoring fff) ist innerhalb der ZFH als bewährtes Instrument zur indirekten Nachwuchsförderung etabliert und wird seit 2010 jährlich durchgeführt.

mentoring fff bietet qualifizierten Frauen die Möglichkeit, sich mit der Perspektive einer Führungsfunktion auf vielfältige Weise auseinander zu setzen, vermittelt ihnen Einblicke in die Führungstätigkeit an der ZFH und motiviert sie, gegebenenfalls eine Führungsfunktion zu übernehmen.

Die Grundlage des Programms bildet der ursprüngliche Mentoring-Gedanke: Eine erfahrene, meist (dienst-)ältere Person, die Mentorin/der Mentor, teilt ihr Wissen und ihre Erfahrung mit einer weniger erfahrenen Person, der Mentee. Die Mentees arbeiten zeitlich gestaffelt während je sechs Monaten mit zwei verschiedenen Mentorinnen/Mentoren zusammen (Cross-Mentoring).

Die Mentorinnen und Mentoren sind Führungspersonen aus den Hochschulen der ZFH. Sie gewähren den Mentees Einblick in ihren Führungsalltag um ihr Führungsverhalten sowie die Führungskultur am Departement resp. in der Hochschule kennenzulernen. Die Mentees erhalten so die Gelegenheit ihren eigenen Führungsstil (hierarchisch und/oder lateral) situativ weiterzuentwickeln und dabei ihr Netzwerk innerhalb der ZFH auszubauen.

Die Mentoring-Tandems (Mentee und Mentorin/Mentor) werden nach Möglichkeit mit Personen aus verschiedenen Departementen/Hochschulen gebildet.